28 Berner Gemeinden senkten ihre Steuern

2019 ist für die Berner Gemeinden ein gutes Steuerjahr: Mit 28 konnten auf dieses Jahr hin überdurchschnittlich viele Gemeinden die Steuern senken, nur 9 mussten sie erhöhen. Letztes Jahr hielten sich die Erhöhungen und Senkungen ungefähr die Waage, 2017 gab es ebenfalls mehr Senkungen als Erhöhungen.




Mit einer Steuersenkung von 2,04 auf 1,99 schaffte es Niederried bei Interlaken, nicht mehr auf der Liste der zehn grössten Steuerhöllen zu erscheinen. Ansonsten änderte sich an den ersten und letzten zehn Plätzen nichts. Die markanteste Steuersenkung um 3,5 Zehntel vollzog Merzligen, in Mont-Tramelan stiegen die Steuern mit 2 Zehnteln am stärksten an.

Zum Artikel in der Berner Zeitung (kostenpflichtig)


Quelle:Kanton Bern, Karte 2019

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.