Unterstützung für Hornkühe aus dem Berner Oberland

Das Anliegen war vielen sympathisch, eine Mehrheit fand sich dafür trotzdem nicht. Das Stimmvolk hat die Hornkuhinitiative mit 54,7 Nein-Stimmen abgelehnt. Tierhalter, die Kühe oder Ziegen mit Hörnern halten, bekommen keine zusätzlichen Subventionen.



Der Kanton Bern sagt mit 54,1 Prozent Nein zur Hornkuh-Initiative. Unterstützung bekam das Anliegen aus den Verwaltungskreisen Biel (56,9% Ja), Obersimmental-Saanen (50,9% Ja), Frutigen-Niedersimmental (50,2% Ja) und Interlaken-Oberhasli (54,4% Ja).

Zum Artikel in der Berner Zeitung


Quelle: Bundesamt für Statistik, Karte 2018

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.