Steuersenkungen bleiben die Ausnahme

Das vergangene Jahr blieb die Ausnahme: Während 2017 erstmals seit Jahren mehr Gemeinden die Steuern senken konnten als erhöhen mussten, sieht die Bilanz für 2018 wieder anders aus. 13 Gemeinden hoben die Steuern an, nur 12 schraubten sie zurück.

Es ist gut möglich, dass es in den nächsten Jahren zu vermehrten Steuererhöhungen in Gemeinden kommen wird. Denn auch sie sind von der geplanten Gewinnsteuersenkung für Unternehmen betroffen, welche der Grosse Rat genehmigt hat. Insgesamt 51,5 Millionen Franken werden die Gemeinden ab 2020 weniger einnehmen.

Zum Artikel in der Berner Zeitung (kostenpflichtig)


Quelle: Kanton Bern, Karte 2018

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.