Wo im Kanton Bern künftig gebaut werden darf

Die meisten der 351 Gemeinden im Kanton Bern werden kein Land mehr einzonen können. Etwa jede sechste hat noch Chancen, schätzt der Kanton. Alle anderen (farbig eingezeichnet) müssen sich arrangieren mit dem, was sie haben.



Jede Gemeinde im Kanton Bern ist einem von sieben Raumtypen zugeordnet. Für die Kategorie Städte beträgt der Richtwert 158 Raumnutzer pro Hektare, für urbane Kerngebiete und Agglomerationen 85 Raumnutzer pro Hektare, Zentren ausserhalb des urbanen Kerngebiets und Zentren innerhalb der Agglomeration oder auf Entwicklungsachsen sind es 57 Raumnutzer pro Hektare, für Gemeinden im äusseren Agglomerationsgürtel und Tourismuszentren beträgt der Wert 53 Raumnutzer pro Hektare, zentrumsnahe ländliche Gemeinden kommen noch auf 39 Raumnutzer pro Hektare, während Gemeinden im Hügel- und Berggebiet 34 Raumnutzer pro Hektare aufweisen sollten. Die interaktive Karte illustriert, wie stark eine Gemeinde den Richtwert übertrifft, beziehungsweise wie weit sie dahinter zurückfällt.
Zum Artikel (kostenpflichtig): Berner Zeitung


Quelle: Bundesamt für Statistik, 2015. Karte: 2016

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.